Platanenblätter

Selbstverständnis

Die Platanenblätter sind eine Zeitung, die von Psychiatrieerfahrenen geschrieben und gestaltet wird. Wir schreiben um uns selbst zu helfen und unsere Erfahrungen an Betroffene, Angehörige und Interessierte zu vermitteln. Wichtig ist:

  • dass das Leben mit psychischen Erkrankungen eine besondere Qualität hat und Erkenntnisse vermittelt, die von allgemeiner Bedeutung sind.
  • dass Betroffene ihre Fähigkeiten ausprobieren und entwickeln können,
  • dass das Bild psychisch Kranker in der Öffentlichkeit korrigiert wird,
  • dass es nicht reicht, sich von anderen „behandeln“ zu lassen.

Unsere Zeitung erscheint vierteljährlich. Jede Ausgabe beschäftigt sich mit einem bestimmten Thema, das nicht unbedingt mit Psychiatrie zu tun haben muss.

Für jeden neuen Autor sind wir dankbar, auch grafische und zeichnerische Fähigkeiten sind gefragt. Ruft an oder kommt bei unserer Sitzung vorbei.

Historie: Wie wir wurden, was wir sind

Im Dezember 1989 veranstaltete die Tagesklinik des Instituts für Sozialpsychiatrie der UKBF in Berlin auf Anregung einiger ihrer Patienten einen Clubabend mit dem Thema “Patientenzeitung”. Hier wurde der Name Platanenblätter aus der Taufe gehoben und noch Ende des Monats erschien die Null-Nummer der neuen Zeitschrift. Sie wurde erstellt von einem Team Psychiatrie – Erfahrener, ehemaligen oder noch betreuten Patienten des Instituts, unabhängig vom Institutspersonal. der Druck der Zeitschrift wurde der Arbeitstherapeutischen Einrichtung des Instituts, der Druckerei-Werkstatt, zum Selbstkostenpreis übernommen.

Die über die Jahre in ihrer Zusammensetzung und Anzahl der Mitglieder sich immer wieder wandelnde Redaktion beschloss anfangs, dass die Zeitschrift vierteljährlich erscheint, eine Auflage von durchschnittlich 600 Exemplaren hat mit einer Seitenzahl von 16, später erhöht auf 24.

Wir haben inzwischen ca. 120 Abonnenten, den Großteil der Auflage verkaufen wir mit unterschiedlichem Erfolg im Straßenverkauf. Der Preis betrug anfänglich DM 1,-, nach der Erhöhung der Seitenzahl dann DM 2,-. Sämtliche Redaktionsmitglieder und Autoren arbeiten ohne Honorar. Inzwischen existieren die Platanenblätter zehn Jahre, d.h. es wurden beinahe 40 Ausgaben erstellt! Zum Archiv

Kontakt

Redaktionssitzungen: wöchentlich bei Platane 19 gGmbH
Gierkezeile 5, 10585 Berlin
Termine auf Anfrage unter 030- 86393511
oder Email: platanenblaetter@platane19.de

Herausgeber / Redaktion Platanenblätter

Postanschrift:
Redaktion „Platanenblätter“
Platane19 gGmbH
Gierkezeile 5
10585 Berlin
Kontakttelefon: 030 – 330 065-0
Redaktion:
Angelika Will, Hartmut Koch, Dietmar Wibschek, u. a.

V.i.S.d.P.:
Dietmar Wibschek, Hartmut Seiffarth

Träger:
Platane 19 gGmbH
Tel.: 030/330 065-0

Die Platanenblätter erscheinen vierteljährlich. Sie können sie in den Ladengeschäften von Platane 19 gGmbH Knobelsdorffstraße und Wundtstraße in 14059 Berlin erhalten.