Platane 19 – Über uns

Platane 19 gGmbH hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen sowie Menschen in Krisen mit vielfältigen Beratungs- und Betreuungsangeboten zu unterstützen und ihre Inklusion in die Gesellschaft und ihre Teilhabemöglichkeiten zu fördern.

Platane 19 wurde 1976 als Platane 19 e.V. – Verein zur Wiedereingliederung psychisch Kranker – von Mitarbeiter*innen der Abteilung für Sozialpsychiatrie gegründet.

Im März 1998 wurde die Platane 19 gemeinnützige GmbH – Service, Integration und Dienstleistung zur Wiedereingliederung psychisch Kranker –als gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft gegründet, um  die Integration von Menschen mit psychischer Erkrankung speziell ins Arbeitsleben zu fördern und zu diesem Zweck auch neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Im Jahr 2016 wurden die Einrichtungen und Dienste des Vereins in die Platane 19 gGmbH integriert.

Die Platane 19 gGmbH ist als gemeinnützig anerkannt.

Der Platane 19 e.V. – Verein zur Wiedereingliederung psychisch Kranker – ist alleiniger Gesellschafter der Platane 19 gGmbH.

Hilfen für psychisch erkrankte Menschen

Wir bieten Ihnen Beratung, Betreuung und Unterstützung, wenn Sie selbst psychisch erkrankt oder in einer Krise sind. Hilfe erhalten Sie auch, wenn ein Angehöriger von Ihnen betroffen ist. Wir beraten Sie gern.

Unser Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Beratung bei psychischen Problemen, psychosozialen Schwierigkeiten und in Krisensituationen,
  • Information und Hilfe bei der Orientierung über psychosoziale und therapeutische Angebote in Berlin,
  • Einzelbetreuung rund ums Wohnen, um alle Angelegenheiten des täglichen Lebens, Behördenangelegenheiten oder auch den Umgang mit der eigenen Krankheit besser bewältigen zu können,
  • ein vielfältiges Programm im Tageszentrum mit Möglichkeiten zu Kontakt und Begegnung, Freizeitangeboten und einem interessanten kulturellen Programm,
  • ein festes Gruppenprogramm in der Tagesstätte mit Kochgruppe, Werken und kreativen Angeboten,
  • therapeutische Angebote wie Einzel- und Gruppengespräche,
  • Unterstützung im Rahmen einer ärztlich verordneten Soziotherapie.

Wir kooperieren mit Kliniken, Sozialpsychiatrischen Diensten, niedergelassenen Nervenärzten, Beratungsstellen und anderen psychosozialen Einrichtungen. Da wir uns als Teil der gemeindepsychiatrischen regionalen Pflichtversorgung in Charlottenburg- Wilmersdorf begreifen, stehen wir in erster Linie Betroffenen aus diesem Bezirk zur Verfügung.